Schnupperschießen 2016

Schnupperschießen bei der Schützengesellschaft

 

Im Rahmen des Jugendferienprogramms der Stadt Töging  bot die Schützengesellschaft Tögìng ein Schnupperschießen, in ihrem Schießstand im Gasthaus Springer an. Die Jugendlichen hatten so die Möglichkeit das Schießen mit dem Luftgewehr in der Praxis kennenzulernen.
5 Teilnehmer fanden sich zu dieser Veranstaltung ein. Sie wurden vom Schützenmeister Andreas Zebhauser herzlich begrüßt.


Noch bevor der erste Schuss abgeben wurde erfolgte eine kurze Einweisung über Sicherheitsbestimmungen in Verbindung mit Luftgewehren. Niemals eine Waffe auf ein Lebewesen zu richten, wurde Ihnen als wichtigster Grundsatz vermittelt.
Natürlich war das Schießen das Wichtigste und die Heranwachsenden konnten es kaum erwarten die ersten Schüsse abzugeben.
Besonders überrascht waren sie  über das Gewicht von knapp 5 kg der  Matchgewehre und die 10 Meterdistanz zur Scheibe die es für die Anfänger schwierig machte genau zu treffen.
Aktive Mitglieder der Schützengesellschaft Töging beaufsichtigten das Schießen und gaben die erforderlichen Hilfestellungen. Sie halfen auch am Anfang beim Laden der Gewehre, wenn es dabei Probleme gab.
Um sich mit den Sportwaffen vertraut zu machen durfte zuerst auf größere Schießscheiben geschossen werden. Alsbald packte die jungen Gäste jedoch der Ehrgeiz und sie wollten ihre Schüsse auf reguläre Wettkampfscheiben abgeben Jeder gute Schuss wurde ausgiebig besprochen und besonders groß war die Freude, über einen gelungenen Schuss.


Mit einem kleinen Preisschießen, das Alexander Hennerfeind  vor Andreas Hunsmeier und Johannes Gillhuber gewann, wurde das Schupperschießen beendet. Alle Teilnehmer erhielten als Anerkennung und Erinnerung  eine Urkunde und eine Medaille.

 

Schnupperschiessen 2016

Foto (Zebhauser)
Hintergrund: Aufsichten der SG Töging (von links) Wolfgang Utz, Bianca Fridgen, Sebastian Leder
Vordergrund: Teilnehmer am Schießen