Selina Kagerer, Sebastian Leder und Günter Dallmeier
heißen die Jahresmeister bei der der Schützengesellschaft Töging

 

Mit dem Endschießen und anschließender Siegerehrung ließ die SG Töging das abgelaufene Schießjahr 2018/2019 harmonisch ausklingen.
In den letzten Monaten hatte die Schützengesellschaft Töging die Möglichkeit angeboten, um verschiedene Leistungsauszeichnungen zu schießen. Diese Gelegenheit ließen sich die Vereinsmitglieder nicht entgehen. Sportleiterin Claudia Kagerer und Schützenmeister Andreas Zebhauser und führten die Ehrungen durch.


Das goldene Leistungsabzeichen des Schützenbezirks Schwaben erhielten: Michael Huber, Alexandra Huber, Joachim Decker, Selina Kagerer, Johannes Gillhuber, Christoph Hagl, Daniel Redinger, Claudia Kagerer, Matthias Müller, Sebastian Leder und Alois Bürk.
Mit der Leistungsmedaille der Schützengesellschaft Freischütz Stuttgart-Mühlhausen, wurden Selina Kagerer, Claudia Kagerer, Helmut Peuerböck, Günter Dallmeier und Matthias Müller geehrt.

Beim Endschießen nahmen 28 Schützen die Gelegenheit wahr sich miteinander im Teilerschießen zu messen.
Bester Teilerschütze bei der Jugend wurde Johannes Gillhuber mit einem 98,6 Teiler. Selina Kagerer konnte sich mit einem 106,6 Teiler auf Rang zwei behaupten. Den dritten Platz belegte Christoph Hagl mit einem 116,3 Teiler. Auch die Gewehrschützen zeigten, dass sie zu treffen verstehen Die Teiler lagen denkbar dicht beieinander.
Mit einem 22,2 Teiler gewann Sebastian Leder die Gewehrkonkurrenz. Den zweiten Platz errang Alexandra Huber mit einem 26,5 Teiler, knapp gefolgt von Alois Bürk mit einem 49,7 Teiler auf Rang drei.
Der beste Luftpistolenteiler des Abends war Günter Dallmeier gelungen. Mit seinem 201,2 Teiler sicherte er sich den 1. Platz. Ihm war Klaus Spermann mit einem 205,4 Teiler knapp auf den Fersen. Nur wenig schlechter schoss Alexander Knoll, der mit einem 236,4 Teiler Dritter wurde.

 

Sieger des Endschießen:
Von links: Johannes Gillhuber (Jugend), Günter Dallmeier (Pistole), Sebastian Leder (Gewehr), Claudia Kagerer (Sportleiterin)
Foto: Zebhauser

Besondere Bedeutung hat aber die Bekanntgabe der Jahresmeister. Insgesamt hatten sich 33 Schützen an den 24 durchgeführten Schießabenden beteiligt.
Die Jugendklasse dominierte Selina Kagerer. Ihr Ringschnitt von 160,70 war nicht zu überbieten. Mit deutlichem Vorsprung belegte sie bei den Jungschützen den ersten Platz. Christoph Hagl wurde, bereits etwas abgeschlagen, mit einem Durchschnitt von 140,40 zweiter. Johannes Gillhuber belegte mit einem Ringdurchschnitt von 139,45 den dritten Platz
Bei den Gewehrschützen erkämpfte sich Sebastian Leder unangefochten den ersten Platz. Ein Ringschnitt von 177,40 konnte nicht überboten werden. Zweiter wurde Bianca Fridgen. Sie hatte einen Durchschnitt von 168,55 vorzuweisen. Ihr folgte auf Platz drei Claudia Kagerer. Sie einen Durchschnitt von 144,70 getroffen.
Auch die Sieger der Luftpistolenschützen konnten ausgezeichnete Ergebnise vorweisen und lagen knapp beieinander. Günter Dallmeier errang unangefochten mit der Luftpistole den Titel des Jahresmeisters. Er hatte einen Schnitt von 185,80 Ringen und verwies damit seine Konkurrenten auf die Plätze. Knapp geschlagen belegte Alois Ober mit einem Durchschnitt von 184,50 den zweiten Platz. Dritter wurde, mit deutlichem Abstand, Andreas Zebhauser (172,0).
Die Sieger und Platzierten erhielten als Lohn für diese guten Leistungen schöne Glaspreise überreicht, über die sie sich sichtlich freuten.

 

Jahresmeister der Schützengesellschaft Töging
Von links: Günter Dallmeier (Pistole), Selina Kagerer (Jugend), Sebastian Leder (Gewehr), Andreas Zebhauser (1. Schützenmeister)
Foto: Müller

In der abgelaufenen Saison war außerdem auch ein Pokalschießen im Ko System durchgeführt worden.
Alois Ober, der Organisator des Wettbewerbes ehrte die Gewinner. Sieger dieses Wettbewerbes wurde Günter Dallmeier, gefolgt von Daniel Redinger auf Platz zwei. Den dritten Platz belegte Gerhard Röder.