Drei neue Schützenkönige bei der Schützengesellschaft Töging Manuel Redinger, Günter Dallmeier und Christoph Hagl heißen die neuen Titelträger

 

Das Königsschießen der Schützengesellschaft Töging bildet einen der Höhepunkte im Vereinsjahr und wird an zwei aufeinanderfolgenden Vereinsabenden ausgeschossen. Bei sehr guter Beteiligung wurde bis zuletzt hart um die besten Teiler gekämpft.
Die beschossenen Scheiben wurden vom Schützenmeister Andreas Zebhauser und Sportleiter Alois Ober. ausgewertet.
Die feierliche Königsproklamation und die Siegerehrung der neuen Könige fand dann am folgenden Schießabend im Vereinslokal Springer statt.
Zebhauser ging kurz auf das abgeschlossene Königsschießen ein. Er zeigte sich erfreut, dass die meisten der aktiven Vereinsmitglieder die Möglichkeit wahr genommen hatten ihre Schüsse auf die Königsscheiben abzugeben und die Beteiligung mit insgesamt 28 Schützen daher sehr gut gewesen war. Heuer stellten die Gewehrschützen mit 13 Teilnehmern die größte Gruppe, gefolgt von den Pistolenschützen mit 12 und den Jugendlichen mit 3 Teilnehmern.
Gemeinsam mit seinem Stellvertreter dem 2.Schützenmeister Leo Seefried führte er anschließend die mit Spannung erwartete Siegerehrung durch.
Er begann mit der Bekanntgabe des diesjährigen Jugendkönigs.
Neuer Schützenkönig der Jugend ist Christoph Hagl, der erst in dieser Saison zum Verein gestoßen ist. Mit einem 313,4 Teiler errang er den begehrten Titel. Als Vize-Schützenkönig wurde Johannes Gillhuber mit einem 403,3 Teiler geehrt. Der dritte Platz ging an Daniel Redinger mit einem 975,8 Teiler.

Der neue Titelträger mit dem Luftgewehr heißt Manuel Redinger. Er hatte den besten Schuss des gesamten Wettbewerbs abgegeben. Mit einem hervorragenden 4,4 Teiler war er nicht zu schlagen gewesen. Ihm folgte auf Rang zwei, als Vizekönig, Alois Ober, der mit einen 24,0 Teiler nur wenig schlechter getroffen hatte. Der 84,0 Teiler, den Bianca Fridgen vorzuweisen hatte, reichte heuer nur für den dritten Platz.

Ein spannenden Wettkampf lieferten sich die Pistolenschützen um den Titel.
Hier hatte heuer Günter Dallmeier die ruhigste Hand bewiesen. Mit einem 156,3 Teiler gab er den besten Schuss ab. Mit einem 252,5 Teiler belegte Alois Ober den zweiten Platz und wurde damit auch in der Pistolenklasse Vizekönig. Bernhard Petershofer schoss zu seiner eigenen Überraschung einen 274,5 Teiler und konnte sich damit als Dritter in die Siegerliste einreihen

Den neuen Schützenkönigen wurden zum Zeichen ihrer neuen Würde die wertvollen Schützenketten umgelegt und als  bleibende Erinnerung erhielten Sie je einen  Zinnpokal überreicht. Die Zweit- und Drittplatzierten bekamen große Wurst- oder Brezenketten, die sogleich zerlegt, unter den Schützen verteilt und genüsslich verzehrt wurden.
Nachdem mit dieser Ehrung der offizielle Teil des Abends beendet war wurden die neuen Könige  noch ausgiebig gefeiert.

 

Photo (Bernböck):
Schützenkönige der Schützengesellschaft Töging
Von links:  Andreas Zebhauser (1.Schützenmeister), Hagl Christoph (Jugendkönig), Redinger Manuel (Gewehrkönig), Günter Dallmeier (Pistolenkönig)